Windischgarsten - Kleinerberg - Garstnertal

 

In unserem Fluggelände am Sender Kleinerberg gibt es drei Startplätze (W, S, O). Dabei handelt es sich bei allen um Naturstartplätze. 2008 wurden das Gelände bzw. der Startbereich unter großem Aufwand umgebaut und bietet nun auch für Gleitschirmflieger Startmöglichkeiten in alle drei Richtungen. Der Süd-Startplatz ist relativ steil und sollte nur von erfahrenen Gleitschirmpiloten genutzt werden, stellt aber aufgrund der Größe normalerweise auch kein Problem dar. Vom Startplatz aus, hat man direkte Sicht auf den Landeplatz (Mayrwinkl / Villa Sonnwend). Ein Notlandeplatz befindet sich vor dem Panoramaturm, Wurbauerkogel.

Koordinaten:

Startplatz: Sender Kleinerberg 
N   47° 44' 01.0" 
E 014° 22' 01.0" 
1287 m NN 

Landeplatz: Villa Sonnwend 
N   47° 44' 09.0" 
E 014° 19' 29.0" 
630 m NN 

Den Landeplatz erreicht man am besten von der Abfahrt Windischgarsten Nord. Man fährt ein kleines Stück in den Ort und biegt bereits vor der Brücke über den Dambach links ab. Anschließend einfach dem Wegweiser zur Villa Sonnwend folgen. Vor der Einfahrt zur Villa links abbiegen zum geschotterten Parkplatz. Die Autos bitte nur auf dem Parkplatz abstellen, nicht in der Wiese (siehe Geländeübersicht)! Wenn kein Parkplatz mehr frei sein sollte, gibt es noch genug Platz in der Allee zwischen den Bäumen.

Der Kleinerberg bietet auch für Streckenflieger einen guten Ausgangspunkt um weite Strecken zu fliegen. Meist führt der Weg dabei ins Ennstal um dann, je nach Bedingungen, weiter Richtung Dachstein oder ins Paltach-Liesing-Tal zu fliegen. Um euch einen Einblick möglicher Routen zu geben könnt ihr euch aktuelle Flüge auf den Streckenflugservern  (siehe links) ansehen:

 

Achtung: CTR Aigen im Ennstal beachten (Lufträume Google Earth)!

Ist bei uns das Fliegen nicht möglich, so könnt ihr natürlich auch in andere Fluggebiete ausweichen:

 

  1. Hinterstoder: Fluggelände der FLS Hinterstoder, Auffahrten mit der Seilbahn - nur für Paragleiter möglich.

  2. Micheldorf: Fluggelände des Clubs Skybird Kremstal, Auffahrten mit dem Flugtaxi - geeignet für Hänge- und Paragleiter.

 

Die Auffahrt zum Start ist normalerweise mit dem Clubbus möglich. Dieser fährt an den Wochenenden (ab ca. 10:00 Uhr) und auch an guten Flugtagen während der Woche hinauf auf den Kleinerberg (je nach Bedarf). Die Kosten pro Auffahrt belaufen sich auf 5 € pro Person. Für Vielflieger besteht auch die Möglichkeit mit einer Blockkarte (12 Auffahrten) günstiger auf den Berg zu kommen. Fährt der Bus nicht, so besteht auch die Möglichkeit in der Villa Sonnwend den Schrankenschlüssel zu entlehnen und privat hinaufzufahren. Die Schranke ist dabei stets geschlossen zu halten. Um sicherzugehen die Auffahrt mit dem Bus nutzen zu können, empfiehlt es sich, kurz mit uns in Kontakt zu treten. Dies erleichtert auch die Organisation für uns!

Für Piloten welchen keine Jahresmitgliedschaft besitzen, kostet eine Tagesmitgliedschaft 4 €. Erhältlich sind Tageskarten in der Villa Sonnwend oder im Clubbus. Aufgrund der doch erheblichen Aufwendungen für die Pacht des Fluggebiets ist dieser Beitrag für uns von wesentlicher Bedeutung um das Gelände zu erhalten und auch den Weiterbestand zu sichern.

Darum möchten wir euch ersuchen, auch an Tagen wo keine Clubmitglieder anzutreffen sind, eine Tagesmitgliedschaft zu lösen.

Diese Tageskarte ist auf Nachfrage eines Clubmitglieds (Mitgliedsausweis) vorzuweisen.

 

Zu BEACHTEN:

  • > Die 10kV Leitung entlang des Landeplatzes (siehe Geländeübersicht)

  • > Modellflieger am Landeplatz: Gegenseitige Rücksichtnahme! 
    > Nationalpark Kalkalpen: Angemessen verhalten – tiefes Fliegen, knapp über Bäumen und Almen vermeiden. 
    > An thermisch aktiven Tagen kann es am frühen Nachmittag, am Startplatz, zum Einsetzen des   

  •    Nordwindes kommen, dann wird das Starten gefährlich. 

 

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 31. März 2016 )

Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HPGC- Garstnertal